60 Mammutkonzerne beherrschen 1985 die Wirtschaft der Welt

Tausend Milliarden Dollar

Buchinformationen:

  • Robert Lattes
  • Seiten: 216
  • ISBN: 3420046006
  • 1970 Verlag Kurt Desch

Umschlagtext:

Die Wirklichkeit unserer ökonomischen Welt von morgen läßt sich durch drei Ziffern ausdrücken: die Jahreszahl 1985, etwa 6o Mammutgesellschaften und tausend Milliarden Dollar. Diese unsere zukünftige Realität basiert auf einer Strategie: der übernationalen; sie kennt eine sichere Komponente: die Zusammenballung aller ökonomischen Kräfte; eine mögliche Komponente: die Vorherrschaft Amerikas; und eine offene Frage: die Rolle Europas. Das ist die wahre Herausforderung an unsere Welt. So stellt sich, auch zivilisatorisch, das eigentliche Problem für Europa. TAUSEND MILLIARDEN DOLLAR: 1985 ist das der Jahresumsatz einer Handvoll Wirtschaftsgiganten, die unsere Welt beherrschen. Wohin führt diese schwindelerregende Konzentration der wirtschaftlichen Macht? Wie werden sich die Regierungen zu einer derartigen Entwicklung stellen? Wohin steuert unsere Kultur? Welche Gesellschaft steht am Ende dieser Umwälzung? Welchen Einsatz haben Europa oder Frankreich oder die Bundesrepublik zu leisten? TAUSEND MILLIARDEN DOLLAR gibt Antwort auf diese Fragen.

Grundtendenzen der internationalen Wirtschaft von morgen sind das Thema dieses Buches. Im Jahre 1985 werden etwa 6o multinationale Mammutgesellschaften einen Umsatz von tausend Milliarden Dollar machen. Neu ist ihre Größenordnung, neu ist ihr internationaler Status. Wir leben in einer Zeit bislang unvorstellbarer Konzentration in der Wirtschaft unter der Ägide der USA. Eine Frage bewegt den Autor: welche Rolle wird Europa spielen?

Das ist das Fundament, auf dem Robert Lattès Überlegungen beruhen. Eine Spitzengruppe multinationaler Konzerne, deren Jahresumsatz den Etat der Bundesrepublik weit überschreitet, wird zu einem so beherrschenden wirtschaftlichen und politischen Faktor, daß er die Entscheidungsfreiheit der Staaten und Regierungen in Frage stellt. Zukunftsprobleme, deren Art und Ausmaß bislang unvorstellbar waren, ergeben sich daraus und konfrontieren die Menschheit mit bislang unbekannten Fragen.

Robert Lattès geht mit großer Genauigkeit ans Werk, ohne sich an die Fülle der Details zu verlieren. Er versucht, die Probleme, die aus der explosionsartigen Expansion der Industriegiganten entstehen, allgemeinverständlich breiten Leserkreisen zugänglich zu machen. Die Dringlichkeit des Themas drängt nach dem prägnanten und eindrucksvollen Überblick.

Dieses Buch macht die wahre Herausforderung an unsere Welt sichtbar. Es zeigt, daß sich alle Fragen, auch die kulturellen und zivilisatorischen, neu stellen. TAUSEND MILLIARDEN DOLLAR: das wird 1985 der Jahresumsatz einer Handvoll Wirtschaftsunternehmen sein, die in unserer Welt eine Macht repräsentieren werden, wie sie von den meisten Staaten Europas nicht erreicht wird.

Wohin führt diese schwindelerregende Konzentration wirtschaftlicher Macht? Wie werden sich Staaten und Regierungen zu diesen neuartigen internationalen Gruppierungen verhalten? Wohin steuert unsere Kultur, und welche Rolle wird sie in der Machtauseinandersetzung spielen? Wie wird die Gesellschaft am Ende dieser Umwälzung aussehen? Welchen Einsatz haben Europa und insbesondere die Bundesrepublik und Frankreich zu leisten? All dies sind Schicksalsfragen für jeden von uns. Robert Lattès gibt seine Antworten aufgrund klar absehbarer Entwicklungen.

Bewertung

Gesamt
0/5
Informationsgehalt
0/5
Lesbarkeit
0/5
Erwartung erfüllt
0/5
Buchlänge
0/5
Nutzen
0/5

Fazit: 

noch nicht gelesen

Schon gelesen?

weiterhin empfehle ich Dir folgende Bücher zum Thema
Wirtschaft

diese Seite empfehlen

Wie gefällt Dir dieses Buch?

Schreibe einen Kommentar